Ergotherapie für Selbstzahler

Ergotherapie - was ist das?

Wichtige Informationen private Zahler.

Die Behandlung in der Ergotherapie ist eine Leistung welche sowohl von den gesetzlichen als auch den meisten privaten Krankenkassen bezahlt wird. Es gibt auch Fälle, in welchen es relevant ist die ergotherapeutische Behandlung selbst zahlen zu wollen. Sie können auch jederzeit Therapie,-und Rehabilitationszentrum Baumgarten am Ochsenzoll anrufen um sich dahingehend beraten zu lassen.
 
Anbei einige Beispiele für Sie:
 
1. Ihr Arzt sieht im Augenblick nicht die medizinische Relevanz eine Verordnung für Sie auszustellen. Ihrer Auffassung nach besteht aber die Notwendigkeit, dass entweder für Sie selbst oder für einen Ihrer Familienangehörigen, z.B. Ihrem Kind, eine ergotherapeutische Behandlung zu absolvieren, bzw. Sie überlegen, ob eine ergotherapeutische Behandlung für Sie von Nutzen wäre.
 
In dem Fall vereinbaren Sie einen Termin mit unserem ergotherapeutischen Team zur Diagnostik. Im gemeinsamen Gespräch werden die genauen Ziele für eine mögliche ergotherapeutische Behandlung, an Ihrem Alltag orientiert, erhoben. Eine gezielte ergotherapeutische Befundung, bezogen auf die von Ihnen beschriebene Thematik. Im Anschluss daran erhalten Sie einen Befundbericht, in dem die Ergebnisse zusammengefügt sowie die mit Ihnen vereinbarten Ziele formuliert werden.
Die Dauer der Behandlungseinheiten orientiert sich an dem entsprechenden Behandlungsschwerpunkt. Am Ende der Behandlungsserie erhalten Sie von uns ebenfalls einen Behandlungsbericht mit einer entsprechenden Einschätzung über den weiteren Verlauf. Sie entscheiden, ob Sie die Behandlung fortsetzen oder bei Bedarf mit Ihrem Arzt Rücksprache halten möchten.
2. Ihr Kind hat große Schwierigkeiten im Bereich der Lese-/Rechtschreibung, aber keine Begleit-, bzw. Sekundärstörungen, die eine ergotherapeutische Behandlung begründen? Diesbezüglich ist eine individuelle Beratung zu empfehlen, da das jeweilige Vorgehen in der Behandlung sehr von den Stärken Ihres Kindes abhängt. Die konkreten Inhalte besprechen wir dann im persönlichen Gespräch.
 
 
Allgemeines zur Ergotherapie
 
Die Ergotherapie begleitet und unterstützt diejenigen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

das Ziel der Ergotherpie ist es den Patienten bei der Durchführung von für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.
 
Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.
(DVE 08/2007)
 
Sie wünschen sich mehr Freiheit in Ihren Handlungen?
Die Ergotherapie kann Ihnen dabei helfen.

ERGOTHERAPIE HILFT IHNEN ZU MEHR HANDLUNGSFREIHEIT

Mehr Lebensqualität erreichen

Bei neurologisch Erkrankten ist das Ziel der ergotherapeutischen Behandlung das Wiedererlangen und/oder die Erhaltung der Handlungsfähigkeit.
Die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit von Hilfen und Hilfspersonen im häuslichen und persönlichen Alltag zu manifestieren ist sehr wichtig.
 
Als Beispiel wird der bestmögliche Abbau krankhafter Haltungs- und Bewegungsmuster erlernt. Die ergotherapeutische Behandlung begleitet auch beim Erlernen und Üben von normalen Bewegungsabläufen.
Sie trägt zur Verbesserung der Verarbeitung von Sinnesreizen bei, im Sinne einer Normalisierung der Reizempfindung, einer Filterung und der Bewertung der empfundenen Reize, eine Normalisierung der Geschwindigkeit der Reizverarbeitung und die Normalisierung der Reizverarbeitung bis zu einer zweckmäßigen motorischen Antwort.
 
Bei der sensorische Integration werden Störungen der Grob- und Feinbewegungen behandelt. Ergotherapie verbessert Gleichgewichtsempfindungen und Gleichgewichtsreaktionen.
Ergotherapeutische Behandlungen korrigieren neuropsychologische Defizite und Einschränkungen der geistigen Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis oder Lese-Sinn-Verständnis, das Erkennen von Gegenständen oder das Erfassen von Räumen, Zeit und Personen.

Quelle: Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.
0 40 - 521 77 32info@turbo10.deKontakt aufnehmenLangenhorner Chaussee 623, 22419 Hamburg
Bei folgenden Symptomen kann eine ergotherapeutische Behandlung angebracht sein:
  • räumlich-konstruktiven Störungen,
  • Schreibstörungen und Rechenschwäche (Dyskalkulien)
  • Wahrnehmungsauffälligkeiten, z.B. gestörte Selbstwahrnehmung,
  • mangelndes Selbstbewusstsein
  • Probleme mit Alltagshandlungen
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Lähmungen und Bewegungseinschränkungen
  • Störung der Aufnahme, Weiterleitung und Verarbeitung sensorischer Reize
  • neuropsychologischen Defiziten wie Apraxien
  • Neglect,
Erkrankungen infolge von Unfällen:
  • Gedächtnisstörungen, Demenz
  • Handverletzungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten und AD(H)S
  • Morbus Parkinson
  • Psychischen Erkrankungen
  • Problemen mit der Feinmotorik
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Schlaganfall
  • Verhaltensauffälligkeiten, Autismus
  • Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen
Die Selbstständigkeit des Patienten zu optimieren steht in der Ergotherapie an erster Stelle. Das kann unter anderem ein Selbsthilfetraining sein in den Bereichen der Körperpflege, An-und Auskleiden, Essen und Trinken sowie andere Verrichtungen des täglichen Lebens. Diese sollen gefördert bzw. erhalten werden. Auch die Hilfsmittelberatung und die Anleitung der Angehörigen im Umgang mit dem Patienten können dazu gehören.
 
Die ergotherapeutische Behandlung erfolgt in der Regel abhängig vom Krankheitsbild 1- bis 3-mal wöchentlich in Einzeltherapie. Sie kann in unserer neuen Praxis am Ochsenzoll oder als Hausbesuch stattfinden. Während der Zeit der Therapie besteht ein regelmäßiger Kontakt zu dem behandelnden Arzt, um ihn über den jeweiligen Behandlungsstatus des Patienten zu informieren.
Behandlungsziele in der Ergotherapie
  • größtmögliche Selbständigkeit des Patienten im beruflichen, schulischen und häuslichen Alltag
  • Entwicklung und Verbesserung der Motorik, der Koordination, der Wahrnehmung, der Kommunikation und der Interaktion
  • Vermeidung von Folgeschäden und Entwicklungsverzögerungen
  • Verbesserung der sozialen Kompetenzen
Unser Team aus der Ergotherapie arbeitet u.a. mit den folgenden Methoden:
  • Handtherapie
  • Hilfsmittelberatung
  • Paraffin, Thermische Anwendungen
  • Psychomotorik
  • Reminder-Merkfähigkeitstraining
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Soziales Kompetenztraining
  • Verhaltenstherapeutische Ansätze
  • Wohnraum- und Umfeldberatung
Sie möchten sich weiter Informieren und haben noch einige Fragen. Unser Team berät Sie gerne.
 
Vereinbaren Sie Ihren Termin im Therapie- und Rehabilitationszentrum Baumgarten am Ochsenzoll.
Zurück zu den TuRBO Leistungen:
Facebook Xing Google+ Oben
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz